Heuschnupfen Soforthilfe Jetzt Termin vereinbaren: 07071-84169
Heuschnupfen SoforthilfeJetzt Termin vereinbaren: 07071-84169

Hier finden Sie mich

in der Praxis
Ina Radau
Brunnenstr. 32
72074 Tübingen

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

Terminvergabe: 07071/84169

Montag-Freitag (auch an Feiertagen) von 7 bis 19 Uhr

 

Mobil: 0175-7739190

oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Heuschnupfen

Bei überempfindlichen Personen stuft der Organismus an sich harmlose Substanzen wie etwa Blütenpollen als gefährlich ein. Er bildet daraufhin gegen diese Substanz, in diesem Fall das Allergen, Abwehrstoffe (Antikörper/Immunglobuline) und damit ist der Allergiker sensibilisiert.


Kommt der Betroffene dann erneut mit dem Allergen in Kontakt reagiert der Körper, als müsse er Krankheitserreger bekämpfen. Antikörper und Allergene verbinden sich und schütten den Signalstoff Histamin aus.


Histamin spielt eine zentrale Rolle bei allergischen Reaktionen und ist am Immunsystem, an der Abwehr körperfremder Stoffe beteiligt. Es erweitert die kleinen Blutgefäße, was eine Rötung der Haut verursacht. Aus den Blutgefäßen tritt Flüssigkeit ins Gewebe aus; Schwellungen sind die Folge - es entwickeln sich die typischen Symptome eines Heuschnupfens wie Juck- und Niesreiz, laufende oder verstopfte Nase, tränende Augen.


Bei erneutem Kontakt mit dem Allergen, reagiert das Immunsystem sofort: Die Antikörper erkennen das Antigen (artfremder Eiweißstoff, der im Körper die Bildung von Antikörpern gegen sich selbst bewirkt) und sorgen für die Ausschüttung von Signalstoffen, etwa das Histamin, welches sich rasant im Körper verbreitet und Juckreiz, Augentränen, Niesen und Atemnot auslöst.
 
Allergieauslösend ist beim Heuschnupfen-Allergiker der Blütenstaub verschiedener Gräser, Kräuter und Getreide. Am weitesten verbreitet sind Allergien gegen früh blühende Bäume, wie beispielsweise Erle, Birke und Hasel. Ist Pollensaison, atmen wir täglich ca. 8000 Pollen ein. Bei einem an Heuschnupfen erkrankten Patienten reichen bereits wenige, um die typischen Symptome auszulösen.

 

Elektroakupunktur/Elektroreiztherapie, auch Augmentierte Akupunktur genannt, hilft nachweislich auch bei schwierigen Fällen von Heuschnupfen. Mehr zur Elektroreiztherapie finden Sie hier.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dr. Frank Welte